Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!
Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!

Die Festung Maspernhalle bleibt bestehen –  Herren feiert 3:0 Auftaktsieg

Nach gut 75 Minuten wurde es in der Maspernhalle nochmal richtig laut. Der 1.Herrenmannschaft des VBC feierte im ersten Saisonspiel einen klaren 3:0 Erfolg gegen den Aufsteiger vom TV Düren und ließ sich von den circa 100 Zuschauern danach richtig feiern.


Die neu zusammengewürfelte 1.Herren um Kapitän „Seppo“ Helwig zeigte im ersten Satz jedoch nicht ihr ganzes Potenzial. Man merkte deutlich, dass das Team noch nicht völlig eingespielt war. Jedoch passierten auch auf Dürener Seite viele Eigenfehler. Das Spielniveau war im ersten Satz also sehr überschaubar. Trotzdem gelang es den VBC-lern den entscheidenden Punkt zu machen und den ersten Satz mit 25:23 für sich zu entscheiden.

 

Im zweiten Satz steigerten sich die Clubberer dann im Bereich Aufschlag und Block. Vor allem Dennis Vogelsang und Leon Voswinkel gelangen einige direkte Punkte mit druckvollen Aufschlägen. Aber auch im Bereichdes Blocks  zeigten die Paderborner eine starke Leistung. Immer wieder gelang es, die Dürener Angreifer abzublocken.
Am Ende ging auch Satz 2 mit 25:20 nach Paderborn.

 

Im dritten Satz gelang es anfangs noch, an den starken zweiten Satz anzuknüpfen. Libero Pierre Kirchhoff dirigierte die Paderborner Annahme fast tadellos und Zuspieler Steven setzte seine Angreifer immer wieder gut in Szene. Zu Mitte des Satzes schlich sich dann ein bisschen der Schlendrian ein und die kämpferisch aufspielenden Gäste kamen auf 17:17 heran.
Den Paderbornern gelang es aber wieder relativ schnell, einen Gang hochzuschalten.  Am Ende wurde auch Satz 3 mit 25:19 gewonnen.

Was bleibt am Ende also zu sagen?
Es ist enorm wichtig, für die neu zusammengewürfelte erste Herrenmannschaft direkt mit einem positiven Erlebnis in die Saison zu starten. Mit neuen Hallensprecher, Musik, Catering und einer prall gefüllten Halle hat der „neue“ VBC einiges zu bieten.
Die neuen Trikots, die die athletischen Traumkörper der Paderborner Volleyballer umschmeicheln, sehen auch sehr schnieke aus und kamen vor allem beim weiblichen Publikum sehr gut an.
Wer diese Model(l)athleten mal in Aktion sehen will, kann das am nächsten Wochenende im Pelizaeus Gymnasium tun, hier richtet der VBC den WVV Pokal aus.

 

Bis dahin,

CLUB CLUB CLUB