Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!
Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!

VBC II Paderborn am 1. Spieltag!

Der VBC II Paderborn begann die Saison mit einem Heimspieltag in der Maspernhalle, leider lief es nicht wie erhofft, man konnte keine Punkte zuhause behalten und musste gegen den Soester TV direkt die erste Heimniederlage hinnehmen.

 

Im ersten Satz entwickelte sich ein interessantes Spiel, der VBC II Paderborn, immer noch komplett neu aufgestellt, gegen den Soester TV, eine gut eingespielte Mannschaft. Man wählte zuerst eine „erfahrene“ Aufstellung und ließ die meisten Jugendspieler auf der Bank, da man wusste, dass dies kein einfaches Spiel wird.

Der Anfang lief auch gar nicht so schlecht, man konnte gut mithalten und teilweise auch in Führung gehen, nur hat es dann auch sehr viele Fehler gegeben, die dadurch zustande gekommen sind, dass man keine eingespielte Mannschaft ist. So musste man leichtfertig Punkte abgeben, wodurch wir den ersten Satz auch mit 25:18 verloren.

 

Im zweiten Satz wurde die gleiche Mannschaft auf das Feld geschickt wie im ersten, und es lief auch ziemlich ähnlich ab. Der Soester TV konnte sich in diesem Satz allerdings etwas früher absetzen, unser Trainer sah sich gezwungen zu handeln und brachte zwei weitere Jugendspieler auf das Feld. Wir versuchten das beste aus dem Satz zu machen, allerdings half alles nichts und wir verloren auch diesen Satz, diesmal mit 25:16.

 

Im dritten und gleichzeitig letzten Satz schickte der Trainer die Jugendspieler auf das Feld, und gab einigen „Erfahrenen“ eine Pause, aber gleichzeitig auch den Jugendspielern die Chance sich zu beweisen. Sie wussten die Chance zu nutzen, es entwickelte sich ein spannender Satz bis hin zu den letzten Punkten, wir konnten Soest gut unter Druck setzen und sie haben auch einige Probleme gekriegt, konnten den Satz aber dann doch mit 25:22 mit nach Hause nehmen. Wobei die „Jungen“ es Soest am schwersten gemacht haben, die wohl auch sehr siegessicher in den dritten Satz gingen.

 

Natürlich muss man auch den Zuschauern danken, die bei diesem Spiel waren, sie haben für eine super Stimmung gesorgt, sowohl die erfolgreichen Schläge als auch die Blocks bejubelt und sorgten auch im dritten Satz für gute Stimmung.

 

Somit muss man zum Saisonauftakt eine 0:3 Niederlage gegen ein gut eingespieltes Team hinnehmen. Die Trainer konnten aber schon viele positive Dinge sehen, allerdings auch genug Baustellen.

 

Es spielten: Alexandros, Caspar, Domme, Finn, Freddy, Kevin, Lars, Marek, Marius, Maurice und Potz