Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!
Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!

Saison 98/99

Die 1. Herren um Spielertrainer Matthias Bokel hatte sich mit 2 Jugendspielern, Arne Steffen und Jens Bennemann, verstärkt. Der 14köpfige Kader wollte den Klassenerhalt schaffen. Vor Beginn der Saison wurden schon die ersten Pokalspiele absolviert. Hier kamen auch die Jugendspieler zum Einsatz und die Spiele wurden gewonnen. Im ersten Spiel der neuen Saison musste das Team eine Niederlage hinnehmen. Danach gab es aber 6 Siege in Folge. In der Bezirksliga hatte auch die 6. Herren einen guten Start. Ebenso waren auch beide Damenteams in der Bezirksklasse gut in die Saison gestartet. In den Jugendligen starteten die VBC Teams sehr erfolgreich. Wie in jedem Jahr organisierte der VBC als Landesleistungsstützpunkt einen Kaderlehrgang der C-Jugend Auswahlmannschaften des WVV. Die Jungen- Auswahl wurde von Wolfgang Schütz trainiert und mit Marcel Kirchhoff und Julia Steffen waren 2 VBCer vertreten.

 

Im Kreis Paderborn sollte in Zukunft das Programm „Talentsichtung/Talentförderung“ angewandt werden. Der Sport-und Kulturauschuss des Kreises befürwortete im November 1998 die kreisweite Ausdehnung. Bis heute ist dieses Programm im Einsatz und der VBC daran beteiligt. Bei den alljährlichen Kreismeisterschaften belegten die männliche B-Jugend und die weibliche A-Jugend den 1. Platz. An den Bezirksmeisterschaften konnten 6 Teams des VBC teilnehmen. Die A-Jungen und die B-Mädchen wurden Bezirksmeister. 2. Plätze belegten die B-und C-Jungen. Damit qualifizierten sich 4 Teams für die Vorrunde zur Westdeutschen Meisterschaft. Trotz einer nur 10 Grad warmen Turnhalle siegten die Jungen und qualifizierten sich für die „Westdeutsche“. Hier belegten sie bei nur 1 Niederlage den 3. Platz. Die männliche B-Jugend erreichte Platz 8. Die weibliche A-und die männliche C-Jugend verloren leider ihre Spiele schon in der Vorrunde. Zur Halbzeit stand die Oberliga-Mannschaft auf Platz 4 punktgleich mit dem Tabellenzweiten. Alle anderen waren im Mittelfeld platziert. Die Damen I waren Tabellenführer in der Bezirksklasse. Durch einen Sieg gegen den Nachbarn aus Delbrück rückte die 1. Herren auf Platz 3 der Tabelle vor. Auch VBC III und IV waren erfolgreich in die Rückrunde gestartet und führten die Tabelle an. Nach Niederlagen in den letzten Spielen vergab die 1. Herrenmannschaft einen Relegationsplatz. So blieb am Ende der Saison nur Platz 4 und das Saisonziel war erreicht. Meister der Bezirksliga wurde die 2. Herren, Platz 3 ging an Herren III. Denselben Platz belegte Herren V in der Kreisliga. Herren IV verblieb in der Bezirksklasse. In der Damen-Bezirksklasse hieß der Meister VBC. Trozdem musste die Herrenmannschaft absteigen in die Verbandsliga. Aufgrund eines fehlenden qualifizierten B-Schiedsrichters wurde das Team vom Westdeutschen- Volleyball- Verband zurückgestuft.

 

Das alljährliche Beachvolleyball-Turnier auf dem Maspernplatz im Sommer war auch gleichzeitig die Endrunde der Westdeutschen Meisterschaft. Neu hinzu kamen die Untouchables und die Beach-Party in der Paderhalle. Zum 1. Mal wurde eine Beachvolleyball-Kreismeisterschaft für die weibliche Jugend ausgetragen. Siegerinnen wurden Sarah Fischer, Julia Steffen und Maria Schiller vom VBC. Bei den Beach-Kreismeisterschaften für Duos gewannen die VBCer Galina Burau und Ellen Albring. Dominik Pozny und Marcel Kirchhoff sicherten sich bei der männlichen Jugend die ersten Beachvolleyball-Ranglistenpunkte des Westdeutschen- Volleyball- Verbandes. Als jüngste Spieler auf einer Rangliste des Verbandes nahmen die Duos Rimrod/Pozny und Kirchhoff/Schwarz an den Beachvolleyball-Turnieren teil. Erstmals seit 20 Jahren nahmen Paderborner an der Endrunde der Deutschen B-Jugend-Meisterschaften teil. Sie starteten in der Besetzung Pozny/Malinowski und Kirchhoff/Schwarz. Ziel war es unter die besten 20 Teams in Deutschland zu kommen. Am Ende wurde daraus ein nicht zu erwartender 17. Platz. Im Rahmen des 30jährigen Vereinsjubiläums kam am 04.09.1999 die Niederländische Frauen-Nationalmannschaft nach Paderborn. Kurz vor der EM in Italien wollten sich die Nationalteams aus Deutschland und der Niederlande in einem Trainingslager in Paderborn vorbereiten. Der ehemalige Stellspieler des VBC, Hee Wan Lee, kam als Nationaltrainer der Deutschen zurück an die Pader. Als Einstimmung auf das Länderspiel gab es ein Match zwischen den „älteren“ und den „jüngeren“ Oldies des VBC. Viele Spieler aus den Bundesligazeiten des Vereins waren dem Aufruf des Rekord-Nationalspielers Toni Rimrod gefolgt. Auch Hee Wan Lee streifte sich nochmal das VBC-Trikot über.