Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!
Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!

Saison 99/00

Ziel der 1. Herren war der sofortige Wiederaufstieg in die Oberliga. Mit Arne Steffen und Frederik Rimrod wurden 2 Jugendspieler aus den eigenen Reihen in den Kader aufgenommen. In der Landesliga wollte die Reserve unter ihrem Trainer Christoph Korbutt mit fast ausschließlich Jugendlichen den Klassenerhalt schaffen. Die anderen Herrenteams starteten in der Bezirksliga, Bezirksklasse und Kreisliga. Die Damen spielten als Aufsteiger in der Bezirksliga und ein weiteres Damenteam in der Bezirksklasse. Bei den Jugendmannschaften wurden im männlichen Bereich eine A- und C-Jugend gemeldet. Bei den Mädchen gingen eine A-,B- und D-Mannschaft an den Start. Nach einem gelungenen Auftakt in die neue Saison mussten die Mannschaften aber Niederlagen hinnehmen. Einzige Ausnahmen waren die 1. und 2. Damenmannschaft sowie die 4. Herren.

 

Im Oktober 1999 fanden die Breitensporttage in Paderborn statt. In diesem Rahmen wurden auch die Deutschen Meisterschaften der Mixed-Mannschaften ausgetragen. Als Ausrichter fungierte der VBC, allerdings ohne eigene SpielerInnen. Voraussetzung für die Teilnahme war, nicht am Ligaspielbetrieb teilzunehmen. Der Hobbybereich des Vereins hatte zu wenige Teilnehmer. Im Dezember 1999 empfing der Bürgermeister Heinz Paus die Volleyballer und Basketballer im historischen Rathaus. Er erinnerte an 30 Jahre Vereinsgeschichte, in der der Verein viele Erfolge errungen hat. Die Baskets veranstalteten zum Jubiläum den 1. Paderborner Basket“Ball“. Die weibliche B-Jugend erreichte die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft im März 2000 in Senden. Nach 10 Jahren nahm die männliche AJugend unter Trainer Krzystof Korbutt an den Deutschen Meisterschaften der Jugend in Berlin teil. Dort belegten sie den 10.Platz von 16 Mannschaften. Am Ende der Saison belegten die 5. Herren den 1. Platz und stiegen in die Bezirksklasse auf. Die anderen Mannschaften belegten in ihren Klassen einen guten Mittelfeldplatz.