Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!
Emotion, Spielfreude, Mannschaftsgeist - Willkommen beim Club!

Saison 05/06

Das Saisonziel der 1. Herren unter ihrem Trainer Dirk Koert hieß auch in diesem Jahr: Klassenerhalt. Die 2. Herren spielte nach ihrem freiwilligen Tausch mit der „Ersten“ weiter in der Landesliga. Da Rainer Muhs den Verein verließ, coachten Ingo Barnert und Jürgen Vogel die Mannschaft mit dem Ziel, oben mitzuspielen. Die 3. und 4. Herren ging in der Bezirksklasse an den Start. Bei den Damen war auch in diesem Jahr der Aufstieg in die Oberliga das Ziel. In der Bezirksklasse ging die 2. Damen-Mannschaft an den Start. Die Damen standen im Oktober im Viertelfinale des WVV-Pokals. Leider verloren sie trotz guten Spiels gegen den Regionalligisten VC Schwerte II mit 1:3. Am 16.November 2005 verstarb Ewald Bee. Er war der erste Kassenwart des neugegründeten VBC. Die VBC-Damen sicherten sich in dieser Saison die Herbstmeisterschaft. Die Herren belegten dagegen nur den 8. Platz, die Reserve den 6. Platz der Landesliga.

 

Im Februar 2006 gründete sich der neue Volleyballverein Volleyball-Regionalkader Paderborn kurz VoR. Ab der Saison 2006/2007 sollen die Jungen und Mädchen aus neun Vereinen mit eigenen Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Am Ende der Saison war die Damenmannschaft des VBC die erfolgreichste. Im Halbfinale des Bezirkspokals schlugen sie den Regionalligisten Detmolder TV I. Im Finale gewannen sie gegen den Oberligisten Detmolder TV II und wurden zum 4. Mal in Folge Bezirkspokalsieger. Die guten Leistungen brachten sie auch in der Liga und stiegen verdient ohne eine Niederlage in die Oberliga auf. Die 1. Herren konnte sich am Ende der Saison nach nur acht gewonnen Spielen noch auf den 6. Platz retten. In der Landesliga erreichte die 2. Herren den 5. Platz. Die 3. und 4. Herren belegten einen Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse. Bei den Vorstandswahlen im Mai kandidierte der Vizepräsident Dirk Koert aus beruflichen Gründen nicht mehr. Neuer Vizepräsident wurde Jochen Hamann. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt.